Nummer 91:
Was:                „Und doch sprachen hochrangige ORF-Kenner von einem "Hornberger Schießen“

Wozu:              Personalkürzungen beim österreichischen Rundfunk

Wo:                 Der Standard: ORF-Führung droht mit Kündigungen und Nulllohnrunde (http://derstandard.at/1339638907758/Wrabetz-Drohbrief-ORF-Fuehrung-droht-mit-Kuendigungen-und-Nulllohnrunde)

Wer:                o.V.

Wann:              25. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 92:

Was:                „Das Verfahren verlief für die Ankläger wie das Hornberger Schießen.“

Wozu:              SED-Verfahren

Wo:                 Norddeutsche Neueste Nachrichten und Schweriner Volkszeitung: Stumpfes Schwert gegen SED-Unrecht (http://www.nnn.de/nachrichten/home/top-thema/artikel/stumpfes-schwert-gegen-sed-unrecht.html)

Wer:                Norddeutsche Neueste Nachrichten und Schweriner Volkszeitung

Wann:              21. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 93:

Was:                „Wie das Hornberger Schießen ging die Abstimmung des Löffinger Gemeinderats über die Verwendung eventueller Rückvergütungen des Badeparadieses Hochschwarzwald aus.“

Wozu:              siehe Zitat

Wo:                 Südkurier: Landratsamt prüft Ratsbeschluss (http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/loeffingen/Landratsamt-prueft-Ratsbeschluss;art372525,5557672)

Wer:                Südkurier

Wann:              20. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 94:

Was:               

"Jedwedes Kind auf der weiten Erd', vom Hornberger Schießen schon hat gehört. Das Pulver ging aus zur schönsten Stund', so dass man nicht mehr schießen kunnt!" Dieser in den Stadtbrunnen Hornbergs gemeißelte lyrische Erguss aus dem Jahre 1564 erinnert Besucher der württembergischen Metropole noch heute an jenes denkwürdige Ereignis, das der Stadt für alle Zeiten einen Platz im reichen Schatz deutscher Redewendungen sichern sollte.

Württembergs Herzog Christoph hatte sich - so die Legende - zu einem Besuch angesagt und wie es guter Brauch war, wollten die Hornberger ihren Landesfürsten gebührend empfangen. Salut sollte geschossen werden. Eine Postkutsche und eine Rinderherde - beider gleichermaßen Staub aufwirbelnd - hielt man in Hornberg nacheinander versehentlich für den Herzog und seine Entourage, so dass das Pulver zur Begrüßung des adeligen Herren schon verschossen war, bevor der überhaupt eintraf.

[…]

Wie das Hornberger Schießen will einem auch der Ausgang der griechischen Parlamentswahl erscheinen.“ …

Wozu:              Wahl in Griechenland

Wo:                 WirtschaftsWoche: Anleger rüsten sich für Extremszenarien (http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/engelmanns-eigenhandel-anleger-ruesten-sich-fuer-extrem-szenarien/6770792.html)

Wer:                Oliver Engelmann

Wann:              19. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

Kommentar:      Da steht wirklich „württembergische Metropole“ drin!

 

Nummer 95:

Was:                „So stehen die Chancen nicht schlecht, dass der Wahlsonntag börsentechnisch ausgeht wie das Hornberger Schießen.“

Wozu:              Wahl in Griechenland

Wo:                 WirtschaftsWoche: Griechenland ist nicht die EM (http://www.wiwo.de/input/wgz/marktgeschehen/dax-analyse-griechenland-ist-nicht-die-em/v_microsite/6767144.html)

Wer:                WGZ Bank

Wann:              19. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 96:

Was:                „"Gut möglich", sagt einer aus dem Umfeld, "dass das ausgeht wie das Hornberger Schießen."“

Wozu:              Formel 1-Prozess

Wo:                 Handelsblatt: Ex-Vorstände der BayernLB stehen vor Gericht (http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/schadensersatz-prozess-ex-vorstaende-der-bayernlb-stehen-vor-gericht/6769098.html)

Wer:                Alex Höpner

Wann:              19. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 97:

Was:                „Wie das Hornberger Schießen“ (Überschrift) und „Das ging aus wie das Hornberger Schießen.“

Wozu:              Diskussion im Bauausschuss Bad Mergentheim

Wo:                 Südwest Presse: Wie das Hornberger Schießen (http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokales/bad_mergentheim/Wie-das-Hornberger-Schiessen;art5642,1500507)

Wer:                Joachim W. Ilg

Wann:              14. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 98:

Was:                „"Das dauert ja nochmals zwei Jahre und dann geht's aus wie das Hornberger Schießen, weil sich das Problem nur im Kreis dreht."“

Wozu:              Probleme im Öffentlichen Personennahverkehr

Wo:                 infranken.de: Die Zeit der Geisterzüge ist längst passé (http://www.infranken.de/regional/hassberge/Nebenstrecke-Ebern-Bamberg-Agilis-Treinfeld-Fahrgastaufkommen-Die-Zeit-der-Geisterzuege-ist-laengst-pass%25E9;art217,292262)

Wer:                Kurt Weißheimer

Wann:              11. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 

Nummer 99:

Was:                „War ein früheres vom Bürgermeister favorisiertes Angebot abgelehnt worden, da es dem Rat mit über 13000 Euro als zu teuer erschienen war, ging auch die Beschlussfassung über weitere neue Angebote, wobei das günstigste bei 7900 Euro lag, wie das Hornberger Schießen aus.“

Wozu:              Abstimmung im Gemeinderat von Schallbach über die Anschaffung einer neuen Küchenzeile für den Kindergarten

Wo:                 Badische Zeitung: Knappes Votum für den Beitritt zum LEV (http://www.badische-zeitung.de/schallbach/knappes-votum-fuer-den-beitritt-zum-neuen-lev--60243755.html)

Wer:                cre

Wann:              4. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg

 Nummer 100:

Was:                „Der Auflauf der erwarteten 50000 Teilnehmer – damals waren es 30000 – werde ausgehen wie das Hornberger Schießen, befürchten die Kritiker.“

Wozu:              20 Jahre Klimaabkommen von Rio

Wo:                 Stuttgarter-Zeitung.de: Unkenrufe vor dem Umweltgipfel (http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.20-jahre-rio-konferenz-unkenrufe-vor-dem-umweltgipfel.684d2e25-cb77-43b3-8ce7-2a36ef0d4290.html)

Wer:                Wolfgang Kunath

Wann:              2. Juni 2012

Finder:             Historischer Verein Hornberg