Wildgewordene Kaffeetanten sitzen hier um 4

 

Die Freilichtsaison 2013 ist abgeschlossen. Frau Settergrens Kaffeetafel aus "Pippi Langstrumpf" hat aber weiterhin "am Donnerstag um 4" einen Termin. So überfielen die Damen ihren Mitspieler Andreas Nicoletta im Kaffee Adler in Triberg. Der war aber nicht ganz unvorbereitet und versorgte die kultigen Kaffeetanten mit hochdosierten Kalorien.

Foto: Anke Ketterer

"Feuchtfröhlicher" Abschied von Pippi

 
 
 

Stimmungsvolle Nacht der Lichter

Die Abendvorstellungen auf der Freilichtbühne haben ihr ganz eigenes Flair. Bei der "Nacht der Lichter" wird dieses ganz besonders betont. Nachdem die Schauspieler bei der fünften Vorstellung von "Pippi Langstrumpf" inmitten von Hunderten von Kerzen wiederum ein Feuerwerk der guten Laune abgebrannt hatten, waren die Pyrotechniker an der Reihe. Adrian Pfister und Dieter Barthel standen den Darstellern in nichts nach und zeigten den begeisterten Zuschauern und Mitwirkenden ein brilliantes Feuerwerk, das den krönenden Abschluss eines stimmungsvollen Abends markierte.

 

Pippi-Invasion auf der Freilichtbühne

Riesigen Spaß hatten Zuschauer und Schauspieler der Märchengruppe bei der Vorstellung am Sonntag, dem 30. Juni 2013. Die Spielleiterinnen Angelika Rapp und Margot Lang hatten den „Pippi-Langstrumpf-Kostümtag“ ausgerufen. Die Resonanz war überwältigend. Nicht nur, dass die Tribüne wiederum bis auf den letzten Platz besetzt war. Im Zuschauerraum befanden sich nicht weniger als 82 Pippi-Doubles jeglicher Konfektionsgröße, beiderlei Geschlechts und in einer breiten Altersspanne.

Die Vorsitzende des Waisenrats, Frau Prysselius, die Lehrerin Frau Ohlsson, die Diebe Blohm und Karlsson sowie die Polizisten Klang und Larsson hatten ja schon während des Theaterstücks ihre liebe Mühe mit der kleinen Pippi gehabt. Als die Bühne dann zum Abschlusslied von den Ersatz-Pippis geflutet wurde und sie sich einem Meer von roten Zöpfen, Sommersprossen und grün-bunten Kittelschürzen gegenüber sahen, blieb ihnen nichts anderes übrig, als zu kapitulieren und sich von der Begeisterung mitreißen zu lassen.

Pippi Langstrumpf